Demokratie geht uns alle an.

Die Werkstatt Demokratie geht in die nächste Runde

Nach der großen Resonanz im vergangenen Jahr baut die SZ im Zusammenarbeit mit der Nemetschek Stiftung das Diskurs-Projekt Werkstatt Demokratie in diesem Jahr zu einer Serie aus. Zum Auftakt der ersten Runde im Jahr 2019 konnte bis zum 21. Februar abgestimmt werden, welches Thema in diesem Frühjahr im Mittelpunkt der Werkstatt Demokratie stehen wird. Mit großer Mehrheit (62% von 5309 Stimmen) wurde das Thema „Europas Zukunft – in welcher Heimat wollen wir leben?“ gewählt.

SZ – Redakteure recherchieren nun zu diesem Thema und bereiten eine Schwerpunkt-Woche vor. Die Ergebnisse sollen vom 8. bis zum 12. April auf den diversen Kanälen der SZ, gedruckt wie digital, präsentiert werden.

Diese Informationen bilden die Grundlage für die Debatten (online und offline), zu denen die Redaktion interessierte Bürgerinnen und Bürger einlädt. Ziel ist es, dabei möglichst viele Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund miteinander ins Gespräch zu bringen, mit neuen Diskussionsformaten zu experimentieren und konstruktiv zu streiten: Im Zentrum sollen nicht die Probleme stehen, sondern Lösungsideen – auch beim Workshop im Haus der Berge am Samstag, 13. April, in Berchtesgaden

Hier geht es zur Anmeldung!

Zurück